#

Aus jenen unbekannten Hainen

preview

Name des Filmteams:
Wirsberg Studios

Fertigstellung:
2013

Filmlänge:
24 Minuten

Genre:
Dokumentarfilm

Kurze Beschreibung des Inhalts:

Eine 10. Klasse begibt sich, gestützt auf vier Biografien Würzburger jüdischer Bürger und dem erworbenen Wissen im Unterricht, auf die Reise nach Theresienstadt. Und dort wird die Geschichte auch sehr persönlich.

Unterfränkische JUFINALE Sonderpreis Europa 2013

Laudatio: "Warum werden immer wieder diese alten Themen hochgebracht? Der Zweite Weltkrieg ist doch vorbei, die Nazis nicht mehr an der Macht, und dass unzählige unschuldige Menschen grausam und systematisch ermordet wurden, ist bekannt - aber geschehen. Nicht wieder rückgängig zu machen. Und außerdem schon 68 Jahre her.

Also was haben wir denn überhaupt noch damit zu tun? Und die jungen Filmemacher, die sich diesem Thema gewidmet haben? Warum darf diese Vergangenheit nicht ruhen? Meiner Meinung nach, darf gerade diese Vergangenheit nicht abgeschlossen sein, sondern muss immer wieder durchleuchtet und erzählt werden, um sie nicht zu vergessen - und damit sie sich nicht wiederholt. Wenn heute mit dieser Absicht ein Filmprojekt gestartet wird, das zuallererst aufwändig und sehr tiefgründig recherchiert wird und dann mit unglaublich viel Respekt und ehrlicher Anteilnahme von Theresienstadt  erzählt, entsteht eine ganz persönliche und mutige Auseinandersetzung mit einem Thema, das die Filmemacher zunächst gar nicht zu interessieren hat, jetzt aber nicht nur sie, sondern auch ihr Publikum erreicht und nachhaltig bewegt.

"Aus jenen unbekannten Hainen" schafft es, eine Brücke in die Vergangenheit zu schlagen und im Hier und Jetzt zu zeigen, warum und vor allem wie gerade dieser Teil der Geschichte Europas erzählt werden sollte."

Zurück