#

 


Grußworte der Veranstalter

Zwei Jubiläen gibt es dieses Jahr im Cineworld Mainfrankenpark in Dettelbach zu feiern. Am Freitag findet zum fünften Mal das Bayerische Kinderfilmfestival, die KiFinale statt und am Samstag Abend stoßen wir dann anlässlich des zehnten bayerischen Jugendfilmfestivals an und erfahren von ehemaligen JuFinale-Macher/innen einiges über die Highlights aus 20 Jahren Jugendfilmarbeit und Jugendfilmfestival. 

Gemeinsam werden wir zurückblicken auf die Festivals in Augsburg, Weiden, Bayreuth, Ingolstadt, Würzburg, Roth, Straubing, Erlangen und Rosenheim und die JuFinale 2008 in Dettelbach genießen. Für diesen besonderen Anlass konnten wir auch eine namhafte künstlerische Patin gewinnen. Doris Dörrie, die aktuell mit ihrem Film „Kirschblüten Hanami“ einen großen Kinoerfolg feiert, ist nicht nur Regisseurin sondern unter anderem auch Professorin für Angewandte Dramaturgie und Stoffentwicklung an der Hochschule für Fernsehen und Film in München und war sofort begeistert, auch im Rahmen der JuFinale den Filmnachwuchs zu unterstützen. 

Wir freuen uns sehr, dass KiFinale und JuFinale trotz vieler Schwierigkeiten noch immer die besten Filme aus ganz Bayern präsentieren. Immer wieder mussten wir in den vergangenen Jahren viel Engagement aufbringen, um mit oft sehr knappem Budget ein glamouröses Finale zu inszenieren. Dass uns dies nun bereits zum zehnten Mal gelingt, freut uns sehr und wir möchten uns dafür bei allen, die das Festival in den letzten zwei Jahren vorbereitet haben und jenen, die es finanziell unterstützt haben, herzlich bedanken. Unser Dank gilt insbesondere dem Cineworld Mainfrankenpark, der Stadt Dettelbach, dem Landkreis Kitzingen, dem Bezirk Unterfranken und vor allem auch dem Bezirksjugendring Unterfranken. Auch die Medienpartner, das Funkhaus Würzburg, die Mainpost und TVtouring tragen maßgeblich zum Gelingen des Festivals bei. Einen wesentlichen Beitrag leisten auch all jene, die uns das Geld für die JuFinale zur Verfügung stellen, wie die afk – Aus- und Fortbildungs GmbH für elektronische Medien, die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM), der Bayerischer Rundfunk, die Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH, die Neue Welle, das Fachprogramm des BJR „Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in die Jugendarbeit“, Müller Medien und der Sparkassenverband Bayern. 

Was aber wäre die JuFinale ohne die Filme von Jugendlichen aus ganz Bayern! Das Besondere der JuFinale ist die dezentrale Struktur mit Festivals in allen bayerischen Regierungsbezirken. Hier wird regelmäßig das Fundament für den landesweiten Wettbewerb gelegt. Dafür möchten wir den Medienfachberater/innen in den Bezirken und den Mitarbeiter/innen der Bezirksjugendringe ganz herzlich danken. Zusätzlich zu den Filmen werden auch bei der diesjährigen JuFinale Workshops von Profis aus der Filmbranche angeboten. Diese Workshops können nur dank der Unterstützung durch die Bayerische Staatskanzlei durchgeführt werden. 

Wir freuen uns sehr, dass wir erneut renommierte Fachleute für die Workshops gewinnen konnten und danken diesen ebenso für ihr Engagement wie den Mitgliedern der Live-Jury und den Moderator/innen. 

Den Filmemacherinnen und Filmemachern und allen Gästen wünschen wir ein spannendes – und für einige sogar ein preisgekröntes – Filmwochenende. 

Martina Kobriger 
Präsidentin des Bayerischen Jugendring 

Fred Schell 
Gf. Direktor des JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis