Grußwort des Schirmherrn

Grußwort des Schirmherrn Dr. Ulrich Maly
zum 31. Mittelfränkischen Jugendfilmfestival

 

Zu den besonderen kulturellen Ereignissen im Frühling jedes Jahres zählt das Mittelfränkische Jugendfilmfestival. Die Besonderheit liegt nicht darin, dass es die größte Jugendkulturveranstaltung dieser Art in der Region ist, sondern dass es Jugendlichen und jungen Erwachsenen für deren mediale Arbeiten und Experimente ein einmaliges Forum bietet.

Längst zur Institution geworden, befördert das Festival die professionelle Auseinandersetzung mit visuellen Medien und bietet die Chance, bestimmte Themenstellungen aus dem Blickwinkel junger Menschen zu zeigen. Die Nutzung des Handys zur Erzeugung bewegter Bilder gehört heute zum Alltag, aber der Wettbewerb und die öffentliche Präsentation bieten Möglichkeiten, die weit über die Alltagspraxis hinausweisen, indem mit dem Medium Film experimentiert, spielerisch gestalterische Grenzen ausgelotet und Ausdrucksformen weiterentwickelt werden. Die Bandbreite kreativen Agierens ist gerade im Bereich Film enorm, und nicht selten wird beim Ausprobieren im Wettbewerb der Grundstein für berufliche und künstlerische Karrieren gelegt. Dichte Netzwerke, wie sie unter anderem beim Wettbewerb und während des Festivals entstehen, können dabei eine weitere Voraussetzung für eine Zukunft im medialen Bereich sein.

Mit seiner 31. Wiederholung leistet dieses außergewöhnliche Festival auch einen wertvollen bildungspolitischen Beitrag. Dem Medienzentrum Parabol zusammen mit dem Bezirksjugendring Mittelfranken sowie den zahlreichen Unterstützern und Helfern ist herzlich dafür zu danken. Mit Spannung dürfen wir die Beiträge zum Festival 2019 erwarten.

Dr. Ulrich Maly

Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg