Teilnahmebedingungen

  • 1. Teilnahmeberechtigt sind alle Jugendlichen und Jugendfilmgruppen aus Mittelfranken, die zum Zeitpunkt der Fertigstellung des Films 12 bis 26 Jahre alt sind. Ausgeschlossen sind Filme, die im professionell-kommerziellen Kontext entstanden sind.
    Kinder (bis 14 Jahre) können stattdessen am Mittelfränkischen Kinderfilmfestival (Einsendeschluss: 20.09.2017) teilnehmen. Weitere Infos unter www.kinderfilmfestival-mfr.de.

  • 2. Die zum Mittelfränkischen Jugendfilmfestival eingereichten Produktionen dürfen bei keinem anderen Bezirksfilmfestival ("JUFINALE") eingereicht werden, das Qualifikationswettbewerb für das BAYERISCHE KINDER & JUGEND FILMFESTIVAL ist. Es muss in dem Bezirk eingereicht werden, in dem die Mehrheit der Teammitglieder wohnt.

  • 3. Das Thema kann völlig frei gewählt werden! Unter den Filmen, die sich dem Sonderthema "Heimat" widmen, wird zudem ein Sonderpreis vergeben.
    Eingereicht werden können Produktionen aller Genres: Spiel-, Dokumentar-, Experimental-, Trickfilme, Musikclips... sowie YouTube-Formate.

  • 4. Zugelassen sind Filme
    • die 2016 oder 2017 fertiggestellt worden sind
    • die eine Laufzeit von 30 Minuten möglichst nicht überschreiten
    • deren Produktion maßgeblich in den Händen von Jugendlichen bis 26 lag (Buch, Regie, Produktion, Kamera)
    • bei denen alle Rechte geklärt sind und die abgebildeten Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind. Zum Thema Musik s. auch Musik & Rechte.

  • 5. Die Filme müssen für Jurysichtung und Vorführung in bestmöglicher Qualität vorliegen. Beim Festival werden die bei der Einreichung abgegebenen Versionen der Filme gezeigt. Ausnahmen müssen mit dem Festivalbüro abgesprochen werden. Details s. u. „Wichtig!“

  • 6. Unabhängige Jurys legen fest, welche Filme zum Festival zugelassen werden, ermitteln dann die Filmpreise und nominieren die Filme für die Teilnahme am BAYERISCHEN KINDER & JUGEND FILMFESTIVAL. Die Entscheidungen der Jurys sind unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  • 7. Mit Anmeldung und Einreichung des Films werden den Veranstaltern folgende Rechte unentgeltlich übertragen: Aufführung bei den Festivals auf Bezirks- und Landesebene sowie nichtgewerbliche Vorführungen, Nutzung für Pressearbeit, Werbung, Berichterstattung und Präsentation im Fernsehen ganz oder in Ausschnitten und zur Anfertigung von Archivkopien. Zudem erhalten die Veranstalter das Recht, die bei der Anmeldung übermittelten personen-bezogenen Daten zu speichern und ausgewählte Daten (z.B. Alter und Herkunftsort der Filmgruppe) im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu veröffentlichen.
     

Wichtig!

  • Einsendeschluss: 15.11.2017

  • Es können Produktionen mit einer Auflösung von max. 1920 x 1080 (Full-HD) eingereicht werden. Diese können auf Datenträger (DVD oder USB-Stick) eingereicht oder z.B. per WeTransfer (kostenlos bis 2 GB) übermittelt werden (auf dem Anmeldebogen vermerken). Dateien bitte eindeutig mit Filmtitel benennen.

  • Nur Filme mit der Bildrate 25 fps, also 25 Voll- oder 50 Halbbilder pro Sekunde einreichen, da es sonst bei der Vorführung zu asynchronem Ton und Bildruckeln kommen kann. Diese Bildrate möglichst schon beim Filmen verwenden. Bitte keine Filme mit 24, 30, 60 fps o.ä. einsenden!

  • Ihr könnt Eure Produktionen erstmalig per PDF-Anmeldebogen oder Online-Formular anmelden. Für jede Produktion einen eigenen Anmeldebogen ausfüllen. (s.u. "Filme einreichen")!

  • Falls ihr eingesandte Datenträger nach dem Festival wieder zurück haben möchtet, bitte auf dem Anmeldebogen ankreuzen und 2,60 EUR in Briefmarken beilegen.

  • Fotos von den Produktionsarbeiten, Szenenfotos oder weitere Informationen bitte für unsere Pressearbeit mit einsenden.

  • Einreichungsadresse: Medienzentrum PARABOL | Hermannstraße 33 | 90439 Nürnberg
    Tel.: 0911 / 810 26 30 | E-Mail: info(at)jugendfilmfestival.de (s. auch Kontakt)