Theodor

preview

Name des Filmteams:
Susanna Orincsay, Maraike Krämer, Alexandra Lermer, Katrin Mader

Fertigstellung:
2018

Filmlänge:
4 Minuten

Genre:
Animationsfilm

Internet:
https://www.facebook.com/theodorstopmotion

Kurze Beschreibung des Inhalts:

Theodor scheint ein traditioneller Vampir zu sein. Eines Tages verliert er sich im Blutrausch, als er über einen Menschen herfällt, was Konsequenzen für ihn nach sich zieht.


31. Mittelfränkisches Jugendfilmfestival 2019 - 2. Preis in der Kategorie PROFESSIONAL

Laudatio: Vampirfilme gibt es fast so lange, wie es das Medium Film überhaupt gibt. In den unterschiedlichsten Genres: als Horrorfilm, als Liebesfilm, als experimenteller Film, als Komödie, Serie oder eben als Animationsfilm.
Und ebenso verschieden sind die Geschichten, die erzählt werden.
Fast allen Vampir-Geschichten und Filmen war allerdings gemeinsam, dass Vampire Sonnenlicht meiden sollten.
Doch wie fantastisch ist das denn, einen Vampir zu erfinden, der sich in der Freizeit gerne „sonnt“ – bzw. „mondet“.

Der kurze Animationsfilm ist mit so viel Liebe zu jedem Detail in der Ausstattung in altbewährter Stop-Motion-Technik ausgeführt, dass er sicher auch einem der großen Meister des Animationsfilms, Tim Burton, gefallen würde. Er weiß genau, wieviel Mühe und Konzentration auf jedes Detail es bedarf, damit ein Animationsfilm so überzeugend und charmant rüberkommt und wieviel Phantasie und Handwerkskunst es bedarf, um in Ausstattung, Kamera, Schnitt und Sounddesign zu überzeugen. Und das obwohl es das erste Mal war, dass die Studenten der Georg-Simon-Ohm-Hochschule die Stop-Motion-Technik verwendeten.

Auch wenn sich einige Finessen in der Geschichte bei der ersten Betrachtung nicht sofort erschließen, es ist ein toller Film geworden. Wir gratulieren dem Filmteam Susanna Orincsay, Maraike Krämer, Alexandra Lermer und Katrin Mader – und wir und die Zuschauer können uns hoffentlich schon bald auf einen neuen Film von ihnen freuen.
.

Zurück