Zivilcourage

preview

Name des Filmteams:
Sumo Sam Produktion, Michael Kalb, Dinkelscherben

Fertigstellung:
2011

Filmlänge:
19 Minuten

Genre:
Spielfilm

Kurze Beschreibung des Inhalts:

Norbert ist neu im Dorf und findet schwer Anschluss, weil Fremde dort von Haus aus nicht gemocht werden. Als eine Nachbarin ihn mit in die Dorfkneipe nimmt, erkennt er, dass er nicht der einzige Außenseiter ist.

Jurybegründung:

Der Film "Zivilcourage“ zeigt am Beispiel seines Protagonisten Norbert, dass Heimatfindung ein Prozess ist. Der Film besticht durch seine genaue Beobachtung von Milieus. Dabei helfen ihm die präzise Kameraführung und die eindrucksvollen Darsteller. Der Film verklärt Heimat nicht, lässt auch einen bösartigen Blick zu und zeigt, dass Heimat etwas Ambivalentes ist. Er veranschaulicht, dass Heimat erobert werden muss und dass man sich ständig damit auseinandersetzen muss. (Vorgetragen von Josef Mayerhofer)

Zurück