Pressekontakt

Ansprechpartner für Presse, Fotos oder Informationen zu den Filmgruppen:

Thomas Kupser, Tel. 089/126 65 30 oder thomas.kupser@jff.de





Die Preise beim 36. Kinder- und Jugendfilmfest flimmern&rauschen

Es regnete wieder jede Menge Preise beim 36. Jugendfilmfest flimmern&rauschen am Freitag, den 29. März in der Black Box im Kulturzentrum Gasteig. Neben fünf Hauptpreisen in den verschiedenen Alterskategorien wurde ein Publikumspreis sowie fünf besondere Anerkennungen von der Jury vergeben. Der Preis in der jüngsten Alternskategorie von 3 bis 11 Jahren ging an den Animationsfilm „Die geheimnisvolle Uhr“ von der Filmgruppe Kinderkino München e.V. Der Preis in der Kategorie 12 bis 16 Jahre ging an den Spielfilm „Wir müssen reden“ von Neo Kurz und Jasper Bühler. In der Alterskategorie 17 bis 26 Jahre wurden zwei Preise vergeben. Hier gewann der Film „Noise“ von der Filmgruppe „zugdirekt“ und der Coming of Age-Film „Tote Fische“ von Filmgruppe „Fine Filmproduktion“.  Außerdem wurde noch ein Preis in der Kategorie Filme von Medienhochschulen und junge Professionelle vergeben. Er ging an den Spielfilm „Fame“ von Lena Pottgießer und Christian Hödl. Der Publikumspreis ging an den Film "Aussichten" von Lucas Lemnitzer.  Besondere Anerkennungen erhielten die Filme „Kinderrechte“, „Leben oder Liebe“, „Behind the scene“, „Hannes hatte ein rotes Shirt an“ und „Formen“.

Überreicht wurden die Preise von Ronald Wirth vom Stadtjugendamt München und von Prof. Dr. Frank Fischer, dem ersten Vorsitzenden des JFF – Institut für Medienpädagogik.  

Das Jugendfilmfest wird seit 1982 vom Medienzentrum München in Kooperation mit dem Stadtjugendamt München veranstaltet und fand dieses Jahr zum 36. Mal statt. Insgesamt 74 Filme liefen im Wettbewerb, die vom 27. bis 29. März von über 1000 Besuchern in der Back Box im Kulturzentrum Gasteig gesehen wurden.

Mitglieder der Jury waren die Filmemacher Anna Roller und Daniel Aberl, die Geschäftsführerin der Filmstadt München Monika Haas, Sandra Knösel vom Filmfest München, die Medienfachberaterin Eva Opitz und Klaus Schwarzer vom Stadtjugendamt München.


Text: flimmern&rauschen in fünf Sätzen

flimmern&rauschen ist das älteste Kinder- und Jugendfilmfestival Deutschlands, das von klein auf dazu ermutigen will, mal eine Kamera aufzuheben, den Lauf einer Geschichte selbst in die Hand zu nehmen und am Ende vielleicht sogar eine kreative Karriere aufzunehmen. Andererseits ist das Kurzfilmfestival flimmern&rauschen auch ein Treffpunkt der bereits professionellen Newcomer der Münchner Filmszene unter 27 Jahren, die sich in den Alterskategorien 3 und 4 sowie in der Medienhochschulkategorie miteinander messen.

Einmal im Jahr präsentiert sich der Münchner Filmnachwuchs in der Muffathalle wieder mit technischer und erzählerischer Raffinesse und lockt damit selbst Profis ins Publikum. Der Titel unseres Wettbewerbs erinnert aber daran, dass nicht nur die Perfektion, sondern auch die ungeschliffenen Macken jeder Art einen Platz auf der Leinwand verdient haben - solange es mit Herz zur Sache ging. Daraus ergibt sich unser immer bunt gemischtes, neugierig nachhakendes und Kontakte knüpfendes Festivalvolk.


Schulklassenprogramm

flimmern&rauschen Schulklassenprogramm am 28. und 29. Februar in der Black Box im Gasteig

Liebe Lehrkräfte, Liebe Schüler*innen,

das älteste Jugendfilmfestival Deutschlands findet vom Mittwoch 27. bis Freitag 29. März in der Black Box im Gasteig statt. Das Festival bietet einen Einblick in das kreative Schaffen junger Filmemacher*innen aus München.
Speziell für Schulklassen gibt es zu ermäßigten Eintrittspreisen Sondervorführungen am Donnerstag und Freitag. Die Vorführungen am Donnerstag richten sich an Kindertagesstätten und Grundschulklassen und starten um 9:30 Uhr und um 11.00 Uhr. Die Programme am Donnerstag um 14 Uhr sowie Freitag um 9:30 Uhr und 14 Uhr richtet sich an Schulklassen ab der 5. Jahrgangsstufe. Alle Filme und deren Themen finden Sie im Programmheft.

Eintrittspreise:
1 € pro Schüler*in

Lehrkräfte und Begleitpersonen haben freien Eintritt.

Die Schüler*innen haben mit dem Eintritt ein Festivalticket und können alle drei Tage die Programme besuchen.

Infos und Anmeldung für Schulklassen: 089 - 126 65 30 | www.flimmernundrauschen.de

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.


Pressebilder

Eine Auswahl von Pressebildern in druckfähiger Auflösung steht als .jpg für Sie bereit. Der Abdruck ist dann frei, sofern das JFF - Institut für Medienpädagogik als Quelle sowie bei Standbildern der Filmtitel mit angegeben wird.

 








Standbild: Stein des Graffit

 

Mehr Infos zum Film: hier.


Standbild: Alpha-Junge

 

Mehr Informationen zum Film: hier.


Standbild: Bobby Braun

 

Mehr Informationen zum Film: hier.


Standbild: Behind the scene

 

Mehr Informationen zum Film: hier.