Pressekontakt

Ansprechpartner für Presse, Fotos oder Informationen zu den Filmgruppen:

Thomas Kupser, Tel. 089/126 65 30 oder thomas.kupser@jff.de


Poster 2017/18


Pressemitteilung

flimmern&rauschen – Das Festival der jungen Filmszene

 

Am Mittwoch, den 7. März startet das Münchner Kinder & Jugend Filmfestival flimmern&rauschen in der Muffathalle. Mehr als 15 Stunden Programm und über 80 Filme junger Filmschaffender sind beim diesjährigen Festival am Start. Die Jüngsten besuchen noch den Kindergarten, die Ältesten sind bereits auf dem Sprung ins Profigeschäft. Das Programm startet am Mittwoch um 18.00 Uhr und läuft bis Freitagnacht fast ohne Unterbrechung. Der Einlass ist nonstop und das Festivalticket kostet nur 5 Euro. Ein glanzvoller Höhepunkt ist die Preisverleihung am Freitag, den 9. März um 20:00 Uhr mit dem darauffolgenden Preisträgerfilmprogramm um 21:00 Uhr.

 

Das Festival kurz erklärt

 

flimmern&rauschen ist das älteste Kinder & Jugend Filmfestival Deutschlands, das bereits die Jüngsten dazu ermutigen will, mal eine Kamera aufzuheben, den Lauf einer Geschichte selbst in die Hand zu nehmen und am Ende vielleicht sogar eine kreative Karriere zu starten. Andererseits ist flimmern&rauschen auch ein Treffpunkt der professionellen Newcomer der jungen Filmszene. Hier präsentiert sich der Münchner Filmnachwuchs mit technischer und erzählerischer Raffinesse und lockt damit alle Altersgruppen in die Muffathalle. Der Titel des Festivals weist aber auch darauf hin, dass nicht nur Perfektion, sondern auch ungeschliffene Ideen und  neue Sichtweisen einen Platz auf der Leinwand verdient haben - solange es mit Überzeugung zur Sache geht.

 

Die Filme des Festivals

 

So bunt die Filmgruppen sind, so bunt sind auch die Themen und Filmgenres auf dem Festival. Für jeden Geschmack und für jede Altersgruppe ist etwas dabei. Das Festival startet mit dem Musicalfilm "Lili Landt", bei dem mit über 100 Darstellerinnen und Darstellern an vielen verschiedenen Schauplätzen in München gesungen und getanzt wird. Präsentiert werden natürlich auch Kinderfilme, wie beispielsweise "Meine Hühner", eine Dokumentation einer zehnjährigen Münchner Schülerin über ihre äußerst verfressenen und liebenswerten Gartenmitbewohner. In der Kategorie der jungen Professionellen wird zum Beispiel der Film "PAN" präsentiert - ein Drogen- und Partyfilm mit Horrorsequenzen von der HFF Studentin Anna Roller. Wer sich also für die junge Filmszene interessiert und Neues sehen will, ist somit bei flimmern&rauschen herzlich willkommen.

 

Weitere Infos und Pressefotos unter: http://www.jufinale.de/muenchen/presse.html

 

Ansprechpartner für Informationen zu den Filmgruppen: Thomas Kupser | thomas.kupser@jff.de

 

Veranstalter: Medienzentrum München des JFF in Kooperation mit dem Stadtjugendamt München, dem Kulturreferat der LH München und Filmstadt München
www.flimmernundrauschen.de


Text: flimmern&rauschen in fünf Sätzen

flimmern&rauschen ist das älteste Kinder- und Jugendfilmfestival Deutschlands, das von klein auf dazu ermutigen will, mal eine Kamera aufzuheben, den Lauf einer Geschichte selbst in die Hand zu nehmen und am Ende vielleicht sogar eine kreative Karriere aufzunehmen. Andererseits ist das Kurzfilmfestival flimmern&rauschen auch ein Treffpunkt der bereits professionellen Newcomer der Münchner Filmszene unter 27 Jahren, die sich in den Alterskategorien 3 und 4 sowie in der Medienhochschulkategorie miteinander messen.

Einmal im Jahr präsentiert sich der Münchner Filmnachwuchs in der Muffathalle wieder mit technischer und erzählerischer Raffinesse und lockt damit selbst Profis ins Publikum. Der Titel unseres Wettbewerbs erinnert aber daran, dass nicht nur die Perfektion, sondern auch die ungeschliffenen Macken jeder Art einen Platz auf der Leinwand verdient haben - solange es mit Herz zur Sache ging. Daraus ergibt sich unser immer bunt gemischtes, neugierig nachhakendes und Kontakte knüpfendes Festivalvolk.


Poster zum Download


Pressebilder

Eine Auswahl von Pressebildern in druckfähiger Auflösung steht als .jpg für Sie bereit. Der Abdruck ist dann frei, sofern das JFF - Institut für Medienpädagogik als Quelle sowie bei Standbildern der Filmtitel mit angegeben wird.

 








Standbild: Meine Hühner

 

Mehr Informationen zum Film: hier.


Standbild: Lili Landt 

 

Mehr Informationen zum Film: hier.


Standbild: UNVERGESSEN

 

Mehr Informationen zum Film: hier.