flimmern&rauschen in vier Sätzen

flimmern&rauschen ist das älteste Kinder- und Jugendfilmfestival Deutschlands, das von klein auf dazu ermutigen will, mal eine Kamera aufzuheben, den Lauf einer Geschichte selbst in die Hand zu nehmen und am Ende vielleicht sogar eine kreative Karriere aufzunehmen. Einmal im Jahr misst sich die Münchner Jugend wieder in technischer und erzählerischer Raffinesse und lockt damit selbst Profis ins Publikum. Der Titel unseres Wettbewerbs erinnert aber daran, dass im Amateurkreis nicht nur die Perfektion, sondern auch die ungeschliffenen Macken jeder Art einen Platz auf der Leinwand verdient haben - solange es mit Herz zur Sache ging. Daraus ergibt sich unser immer bunt gemischtes, neugierig nachhakendes und Kontakte knüpfendes Festivalvolk.



flimmern&rauschen...

... ist ein Bezirksfestival des BAYERISCHEN KINDER & JUGEND FILMFESTIVALS.
... ist der Ort, an dem sich die Jugendfilmszene Münchens jedes Jahr trifft.
... präsentiert und vernetzt die Jugendfilmarbeit in München und motiviert Jugendliche vor Ort zu eigenen Filmprojekten.
... ist ein zentrales, jugendkulturelles Highlight in München und präsentiert Verantwortungsträgern, was Jugend und Jugendkulturarbeit in München leisten.
... wird veranstaltet vom Medienzentrum München des JFF – Institut für Medienpädagogik  in Kooperation mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München, dem Sozialreferat der Landeshauptstadt München und der Filmstadt München.


flimmern&rauschen detailierter

Das Filmfest der jungen Szene

flimmern&rauschen ist das Filmfest der jungen Münchner Filmszene. Das Festival findet jedes Jahr im Februar in der Muffathalle statt und zeigt an drei Tagen eine Auswahl von ca. 60 Filmen auf Großleinwand. Teilnehmen können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus München, die unter 27 Jahre sind. Wer mitmacht kann nicht nur Preise gewinnen, sondern seinen Film einem großen Publikum präsentieren und Kontakte mit anderen Filmemacherinnen und Filmemachern knüpfen. Eingesandt werden können alle gängigen Video- und Filmformate, die in den letzten zwei Jahren entstanden sind. Die Themenwahl ist frei. Jedes Jahr gibt es aber auch ein Sonderthema, zu dem man sich ebenfalls bewerben kann. Auch Schulfilmgruppen sind beim Festival herzlich willkommen. Für sie gibt es im Rahmen des Festivals ein eigenes Vormittagsprogramm zu dem Schulklassen eingeladen sind.

---

Das Festival wird veranstaltet vom Medienzentrums München des JFF. Durchgeführt wird es jedes Jahr in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendamt, der Filmstadt München und dem Kulturreferat.

---

Die Produktionen werden von einer Fachjury aus Jugendlichen und Erwachsenen prämiert. Es werden Preise in fünf Kategorien verliehen:

  • Kat 1: Kinderfilmpreis
  • Kat2: 12-16 Jahre
  • Kat3: 17-21 Jahre
  • Kat4: 21-26 Jahre
  • Kat5: Medienhochschulen
  • Publikumspreis
  • Preis zum Sonderthema (alle zwei Jahre)

Die Preise im Gesamtwert von 4000,- € sind gestiftet vom Stadtjugendamt München.



Alle zwei Jahre findet das BAYERISCHE KINDER & JUGEND FILMFESTIVAL, ein Kooperationsprojekt von Bayerischem Jugendring (BJR) und JFF - Institut für Medienpädagogik statt. Immer in einer anderen Stadt, in einem neuen Rahmen, neuen und abseitigen Filmtrends, Themenvielfalt und der Experimentierfreude der jungen Filmschaffenden - aber immer mit derselben, mitreißenden Leidenschaft und Begeisterung.

Bevor sich ganz Bayern bei dem BAYERISCHEN KINDER & JUGEND FILMFESTIVAL trifft - und während der zwei Jahre, die zwischen zwei Festivals liegen - geht es für die junge Filmszene in Bayern darum bei den Bezirksfestivals ihre Filme einzureichen und damit auf der bayerischen Ebene zu laufen. In allen sieben bayerischen Regierungsbezirken und in München werden die regionalen Festivals, oder Nominierungsfestivals ausgetragen; und dazu gehört eben auch trotz anderem Namen, das Münchner Filmfestival flimmern&rauschen. Jedes Bezirksfestival wählt vier Preisträger aus, die an das bayernweite Festival weitergereicht werden.

flimmern&rauschen bietet eine Bühne für Konfrontation und Austausch zwischen den Filmemachern untereinander, aber auch mit dem Publikum. Damit wird nicht nur die Jugendkultur und die Filmszene in München gestärkt, sondern auch die thematische Auseinandersetzung mit relevanten Themen aus der Lebenswelt vorangetrieben. flimmern&rauschen öffnet einen Raum für Partizipation von Jugendlichen in der von Medien geprägten Welt.