Das 28. flimmern&rauschen

 

Mehr als dreizehn Stunden Filmprogramm und Diskussion warteten auf die Besucherinnen und Besucher vom flimmern&rauschen. Aus den zahlreichen Einsendungen wurden vom Team des Medienzentrums München 48 Filme für das Programm ausgewählt und zu insgesamt sieben Programmblöcken zusammengestellt. Das Spektrum der Filme war sehr breit gefächert:
Wozu Menschen aus Liebe bereit sind, zeigte der Film „Nächstenliebe“, dass Flash Mob auch anders sein kann, ist in „Carrotmob“ zu sehen und sogar der „Ballermann“-Hit „ABC der Liebe“ wurde von den jungen Produzenten präsentiert. Außerdem gab es jede Menge lustige Animationsfilme und einige Dokumentationen über Tiere, Tanz und anderes.