Lobende Erwähnungen 2019

                                                               

 

                                     

"Metsavana"

von Lissy Grobbel aus Zeitlarn

Länge: 2 Min.

 

 

 

Jurybegründung:

 

Lissy Grobbel zeigt in ihrem Werk "Metsavana", das übersetzt "Mann des Waldes" bedeutet, wie man mit einfachen Mittel stimmungsvolle Bilder erzeugen kann.

Die großartigen Zeichnungen verleihen dem Film die nötige Atmosphäre, der selbst kreierte Soundtrack trägt zur mystischen Stimmung bei und nimmt das Publikum mit in die fantastische Welt der Hauptfigur. Viele kleine Details schmücken das liebevoll gestaltete Setting, nur leider lässt sich die Geschichte des Mannes ohne die Filmbeschreibung nur erahnen. Das Narrativ bleibt hinter den starken Bildern zurück. Für einen Preis reicht es leider noch nicht, doch möchten wir Lissys ersten Film für diesen Mut in jedem Fall lobend erwähnen! Toll gemacht und bitte weiter so!

 

_____________________________________________

 

"BIKEN II"

von der Filmgruppe Hustle Films aus Beratzhausen

Länge: 8 Min. 

 

  

 

 

 

 

Jurybegründung:

 

Einmal mit dem Mountainbike die Zugspitze erklimmen – das ist der große Traum der Protagonisten aus Biken II. Anders jedoch als im Vorgängerfilm sind sie diesmal leider nicht erfolgreich und schildern authentisch und glaubhaft ihre Bemühungen und Hoffnungen. Die Geschichte vom Scheitern zeigt, dass Aufgeben keine Option ist und schenkt Kraft zum Weitermachen! Die Story hat Power, genauso wie die starken Bilder und die saubere Tonmischung.  Die Leidenschaft für das Hobby wird spürbar, die Faszination ist in jedem Frame erkennbar. Moritz Grötsch und Erich Bergmeyer haben sich nach ihrem Debüt-Film „Biken I“ viele Tipps zu Herzen genommen und umgesetzt! Für einen Preis reicht es zwar nicht ganz, dafür wollen wir ihre Mühen in jedem Fall lobend erwähnen! Weiter so!

 

________________________________________________