Rückblick auf die JUFINALE und KIFINALE 2020

Strahlende Preisträger_innen beim Kinderfilmfest

Am 07. und 08. März 2020 fand das Schwäbische Kinder & Jugend Filmfestival im Filmhaus Huber in Türkheim statt.

 

 

 

Jugendfilmfest

Die JUFINALE am Samstag startete mit beeindruckenden Beiträgen zahlreicher Filmgruppen. Gesellschaftlich relevante Themen, wie Fremdenfeindlichkeit, Drogenkonsum und Zivilcourage wurden von den Filmemacher_innen aufgegriffen und emotional, wie auch technisch anspruchsvoll umgesetzt. Insgesamt wählte die Jury aus 16 eingereichten Filme die Preisträger aus, welche am Samstagabend auf der feierlichen Gala ausgezeichnet wurden.

 

Zwei Hauptpreise und ein Sonderpreis zum Thema „Demokratie“ wurden vergeben. Die Agnes-Wyssach-Schule Kempten erhielt einen der Hauptpreise für ihren Film „K11 – Kommissare im Einsatz“. Ebenso durfte sich die Filmgruppe Mind Projects mit dem Film „Feind oder Freund“ über einen Hauptpreis freuen, die, wie auch schon 2017 zudem den vom Kino ausgelobte Filmhaus Huber Preis verliehen bekamen. Den Sonderpreis „Demokratie“ erhielt die Filmgruppe aus Ellgau, für „Ein Jahr in unserem Dorf – ein kleines filmisches Portrait“.

 

Die Gewinner_innen erhielten neben einem Geldpreis und der „Schwäbischen Klappe“ eine Nominierung für das Bayerische Kinder und Jugend Filmfestival, wo sie sich mit den Preisträgern aus allen Bezirken Bayerns messen dürfen. Der Publikumspreis ging an die Filmgruppe Juha Pictures.

 

Neben den Filmen, waren die Star Wars Freunde Allgäu und das Ballonkünstler-Duo Mr. Hagen und Ballonia ein echtes Highlight der JUFINALE. Die Zuschauer und Gäste konnten Fotos mit ihren liebsten Star Wars Charakteren machen und spektakuläre Ballonfiguren bewundern. Den Publikumspreis erhielt der bedrückende Kurzfilm „Heute wir Damals“ von JuHa Pictures.

 

 

Kinderfilmfest

 

 

Am Sonntag fand die KIFINALE, mit vielen kreativen Beiträgen der Kinderfilmgruppen statt. Neben Trickfilmen, gab es unter anderem eine Vampir Geschichte, Tipps zur Nachhaltigkeit und vieles mehr. Durch den Tag führte das sympathische Moderationsduo um Graciette Justo und Michael Dietrich. Begleitet wurden sie von den beiden Ringelsocken Zick & Zack.

 

Den Kinderfilmpreis erhielt in diesem Jahr der Film „Das Vermächtnis“ der Moviebande. Der Sonderpreis „Demokratie“ ging an die Papier-AG der Werner-von-Siemens Grundschule für ihren Film „Augsburger Kinderrundfunk“.

 

Neben den Filmblöcken gab es für alle Kinder und Jugendliche zudem das Angebot an Workshops zum Thema „Wunden schminken“, „Greenscreen“, oder „Trickfilm“ teilzunehmen.

 

Wir freuen uns für alle Filmgruppen, die ihren Film auf der großen Leinwand im Filmhaus Huber sehen konnten, sowie für alle Gewinner_innen des Schwäbischen Kinder und Jugend Filmfestivals 2020.

 

 

 

Zu den Preisträgerfilmen

 

 

Lobende Erwähnungen

 

"Zivilcourage" von JuHa Pictures

 

 

Beschäftigt man sich mit dem Thema Zivilcourage findet
man im Internet immer wieder sechs Regeln die es
dabei zu beachten gibt. Diese wurden von uns filmisch
umgesetzt.

 

 

 

"Bis(s) zum Sparpreis" von Szenenleben

 

 

Glaubst du, Fabelwesen gibt es nur in Märchen? Komm
mit und lass dich entführen auf ein Abenteuer im Wald, in
dem Bösewichte auch im Internet nach Opfern angeln...
bist du auch so naiv wie unsere Mädchen?

 

 

 

Hauptpreise JUFINALE

 

"K11 - Kommissare im Einsatz" von Agnes-Wyssach-Schule Kempten

 

 

Zwei Kommissarinnen müssen den Mord einer Lehrerin
an einer Schule aufklären. Es gibt einige Verdächtige aber
der Gerichtsmediziner hat den entscheidenden Hinweis…

 

 

 

"Feind oder Freund" von Mind Projects

 

 

Inspiriert von wahren Begebenheiten erzählt der Film
„Feind oder Freund“ die Geschichte eines jungen Mädchens
namens Emma. Sie und ihre jüngere Schwester
müssen zu Hause sehr viel durchmachen und suchen
nach einem Weg damit umzugehen. Dadurch verliert sich
Emma in der Welt der Drogen und macht sowohl positive
als auch negative Erfahrungen damit.

 

 

 

Hauptpreis KIFINALE

 

"Das Vermächtnis" von der Moviebande

 

 

Paula kommt aus ihrem Urlaub in Rumänien zurück. Beim
Auspacken ihres Koffers findet sie ein Tagebuch. Wie ist
das wohl hineingekommen? Beim Studieren des Tagebuchs
stellt sie fest, dass der Junge kurz vorher ebenfalls
in Rumänien war. Dabei plagen sie ständig Alpträume.
Waren diese wohl Wirklichkeit? Die erschreckende Wahrheit
wird Paula bald bewusst!

 

Sonderpreis "Demokratie" JUFINALE

 

"Ein Jahr in unserem Dorf - Ein kleines filmisches Portrait"

 

 

Entstanden ist dieser Film im Rahmen eines Projektes des Ferienprogramms
der Gemeinde Ellgau. Es waren zunächst nur 3 Termine in den
Sommerferien 2018 geplant. Doch es stellte sich schnell heraus, dass an
drei Tagen kein wirkliches Portrait unserer Gemeinde entstehen kann.
Gemeinsam mit den Betreuern reifte dann unser Plan das Dorf über das
ganze Jahr zu begleiten.

 

 

 

Sonderpreis "Demokratie" KIFINALE

 

"Augsburger Kinderrundfunk" von der Papier-AG der Werner-von-Siemens-Grundschule

 

19 Kinder der 2. – 4. Klasse der Werner-von-Siemens-
Grundschule haben sich im Rahmen der Papier-AG mit
dem Thema nachhaltige Nutzung von Papier auseinandersetzt.
Entstanden ist eine Nachrichtensendung, die auf
humorvolle Weise die verschiedenen Facetten der Papierherstellung
und des Papiersparens zeigt.

 

Publikumspreis JUFINALE

 

"Heute wie damals" von JuHa Pictures

 

 

Der Film zeigt zwei junge jüdische Mädchen, die, nach
der Ermordung ihrer Eltern durch einen NS-Soldaten,
fliehen. Die Geschichte soll für das Thema Flucht damals
wie heute sensibilisieren und zum Nachdenken anregen.