Unterfränkische JUFINALE kürt ihre Preisträger

Vom 28. bis 31. Oktober 2015 fand das 28. unterfränkische Jugendfilmfest (JUFINALE) des Bezirksjugendring Unterfranken (BezJR) in Kooperation mit dem Kreisjugendring in Kitzingen statt:

 

 

Vier Tage volles Programm - auf Deutsch, Französisch und Englisch - quer durch Stadt- und Landkreis Kitzingen und beim Besuch von Würzburg. Zu Beginn stand Begegnung mit Kultur und Menschen auf dem Programm – im Französischunterricht an deutschen Schulen, beim Sport, Geocaching, Tanzen, Improtheater und im Smartphoneprojekt welches die vier Tage unter jufinale-online.eu dokumentierte. Danach ging es um Filme, Filme, Filme – ansehen, besprechen, sich ausprobieren bei diversen Workshops. Vom 28. bis 31. Oktober hatten rund 150 Jugendlichen aus Unterfranken und dem Calvados/ Frankreich ein volles Programm, das sich rund um das gemeinsame Fieber „Filme machen“ drehte.

 

Das unterfränkische Filmfest, das seit 23 Jahren als binationaler Wettbewerb ausgetragen wird, ist ein in Europa einmaliges Forum, bei dem sich Jugendliche aus beiden Ländern über ihr gemeinsames Interesse intensiv austauschen können. Viele Gemeinsamkeiten wurden entdeckt, aber auch Unterschiede – in der Kultur und in der Art, wie sie ihre Ideen filmisch umsetzen. Beim gemeinsamen Sichten und Besprechen der Filme gab es die Gelegenheit, sich intensiv mit den Filmen zu beschäftigen und darüber zu diskutieren. Der Austausch ist ohnehin ein zentraler Aspekt der JUFINALE:

 

 „Für die Kids sind diese gemeinsamen Tage total spannend, das gemeinsame Filmeschauen der eigenen Filme im Kino und die zahlreichen neuen Eindrücke und Erfahrungen - das bringt die jungen Menschen weiter. Wir wollen ja nicht nur, dass die Kids am Ende viel übers Filmemachen wissen, sondern uns liegt ebenso der internationale Austausch am Herzen, damit sie direkt erfahren, wie sich ein gemeinsames Europa anfühlt.“ erläutert Christian Gündling, pädagogischer Mitarbeiter vom BezJR und verantwortlich für den Internationalen Austausch.

 

 

 

Und das war die 28. JUFINALE in Zahlen:

 

Rund 80 junge Filmemacher/innen (von 11 bis 26 Jahre) aus dem Calvados/ Frankreich und ca. 70 Teilnehmer/innen aus Unterfranken trafen sich bei der JUFINALE in Kitzingen. 41 Filme wurden aus knapp 54 Einreichungen für den Wettbewerb ausgewählt und flimmerten mit einer Gesamtlaufzeit von 330 Minuten im ehemaligen Kitzinger Roxy Kino. Fast alle untertitelt, dank der Kooperation mit der Uni Caen und der Würzburger Dolmetscherschule. Umrahmt wurde das JUFINALE mit weiteren Filmvorführungen des Stadtmarketing Kitzingen und Diskussionen, was mit dem seit neun Jahren  geschlossenen Kino weiter passieren kann. Hier war die JUFINALE ein lebendiger Impuls für ein echtes dauerhaftes "Wachküssens" dieses tollen Kinosaales.

 

Die unterfränkischen Filmbeiträge kamen aus allen Regionen Unterfrankens. Inhaltlich stand das Thema Asyl und Flucht im Zentrum einiger deutscher Filmbeiträge. Alleine 3 deutsche Preisträgerfilme haben sich mit dem Thema intensiv beschäftigt.

 


 

Alle Preisträger des 28.unterfränkischen Jugendfilmfests 2015

 

Lobende Erwähnung/ Remarque honorable gingen an:

 

-          Bat- Boulard, Groupe: Le local jeunes fait son cinéma (Jugendwerk) - Frankreich

Un chateau magique, Groupe: École Vieira Da Silva (Grundschule) - Frankreich

Wie Dornröschen und der Babydelfin gerettet wurden, Gruppe Kita an der Löwenbrücke/ Würzburg – Deutschland

Ma 206 vous donne des ailes, Groupe: Les Pèlerins enchanteurs – Frankreich

Minecraft, LA série (chapitre 1), Groupe: Maxlr PROD (Freie Filmgruppe) – Frankreich

Le tour du monde en 80 jours, Groupe: Au bout du champ (Grundschule) - Frankreich

 

 

Filmpreise der unterfränkischen JUFINALE 2015 gingen an:

 

Preis/Le Prix

 

Filmtitel/ Titre film

Gruppe/Groupe

 

Preis der Stadt Kitzingen

150,- €

 

Die Integrations-Experten;

BSZ Alfons Goppel Schweinfurt

 

 

Preis des Landkreises Kitzingen

150,-

 

High

Hight (Frankreich)

 

Sonderpreis

„Anders ist nicht giftig“

Nominiert für die

bayerische JUFINALE

150,-

 

Second Chance

Filmkurs des Johann-Schöner Gymnasiums Karlstadt

 

Preis des Kreisjugendrings Kitzingen

Nominiert für die

bayerische JUFINALE

200,-

 

 

Ich bin kein Nazi, aber wir sind das Folck …

JUST LUCA - Zellingen

 

Unterfränkischer Kinderfilmpreis

200,-

 

Le menhir de la Roche Piquée

Ecole primaire Jean Moulin (Grundschule) (Frankreich)

 

 

Unterfränkischer Jugendfilmpreis

200,-

 

 

Raum 307

Röntgenfilm, Würzburg

 

Prix de Département Calvados

Nominiert für die

bayerische JUFINALE

300,-

 

 

Rache Süßer

Minzfim, Bad Brückenau

 

Preis des Bezirk Unterfranken

300,-

 

Goldenfish

Le Banc – (Frankreich)

 

 

 

 

 

Den begehrten Publikumspreis - im Wert von 350,- € gestiftet von der Stadtsparkasse Kitzingen - erhielt der französische Beitrag :

 

Goldenfish – Le Banc - Frankreich

 

Weitere Impressionen sind unter www.jufinale-online.eu zu sehen.